LF 8/6 Uhlstädt

Baujahr: 

Taktische Bezeichnung: 42/1 UHL

Funkrufname: Florian Uhlstädt 42/1

LF 8/6 Uhlstädt
LF 8/6 Uhlstädt

Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 (kurz: LF 8/6) ist das bei kleinen Feuerwehren am weitest verbreitete Einsatzfahrzeug und wird in der aktuell gültigen Norm durch das LF 10 ersetzt. Es verfügt über eine Schnellangriffseinrichtung.

Seine Ausrüstung ist auf die Bekämpfung von Bränden ausgelegt und umfasst eine vierteilige Steckleiter. Das Fahrzeug kann jedoch wahlweise mit einer erweiterten Beladung zur Brandbekämpfung, die dann auch eine Tragkraftspritze und eine dreiteilige Schiebleiter umfasst oder mit einer Zusatzbeladung zur Technischen Unfallhilfe bestückt werden. Das Fahrzeug wurde sowohl mit Straßenantrieb (zGM 7,5 t) als auch mit Allradantrieb (zGM 9,5 t) ausgeliefert.

Fahrzeugdaten
Abkürzung:     LF 8/6
Land:     Deutschland
Besatzung:     0/1/8/9
Feuerlöschpumpe:     8/8
Tragkraftspritze:     8/8
Löschwasser:     600 Liter
Schaummittel:     3 x 20 Liter
Zul. Gesamtmasse:     7.500 / 9.500 Kilogramm
Antrieb:     Straße / Allrad

 

(Quelle Wikipedia)



Letzte Einsätze LF 8/6 Uhlstädt

BMA.jpg
Einsatzort: Plegeheim HirschhügelOrtsstr.3 07407 Kuhfraß
Zugriffe: 0
Alarm über: FME AlarmApp Sirene

IMG_20190305_220459.jpg
Einsatzort: Multi-Möbel, Alt Saale 7, 07407 Uhlstädt-Kirchhasel
Zugriffe: 0
Alarm über: FME und Sirene